Julia Ehrle und Felix Davidsen heißen die Sieger
bei der 10. Austragung!

Der Stauseelauf 2019 ging am Samstag den 14. September bei idealen Witterungsbedingungen über die Bühne. Zum 10-jährigen Jubiläum des Stauseelaufs gab es eine geänderte Streckenführung. Außerdem wurde neben dem Hauptlauf, anstatt des Schülerlaufs, eine Funstrecke angeboten.

Die Streckenlänge beim Hauptlauf betrug in diesem Jahr 10,9 km und damit 600 m weniger als bisher. 90 Höhenmeter galt es zu überwinden. Die Funstrecke war 5,4 km lang und mit 30 Höhenmetern gerade für Anfänger sehr gut geeignet.

Der Sieg von Julia Ehrle (Jahrgang 2007) bei den Damen in einer Zeit von 47:44,0 war eine gewaltige Überraschung. Gerade einmal 21 Männer waren schneller als sie. Die Zuschauer im Ziel konnten ihren Augen kaum trauen als Julia Ehrle als erste weibliche Teilnehmerin den Zielstrich überquerte. Höchsten Respekt für diese Leistung.
Noch ein Wort zum Siegerin Julia Ehrle: Während Julia beim Stauseelauf in Vöhrenbach triumphierte holte sich ihr 15 jähriger Bruder Lukas (Jahrgang 2004) den Sieg am Belchen vor allen Berglauf-Cracks.

Bei den Männern gab sich Felix Davidsen (Jahrgang 2000) keine Blöße. Er verteidigte den Sieg aus dem Vorjahr und ließ Patrick Hartmann auf Platz zwei über 2 Minuten hinter sich.

Julia Ehrle beim Zieleinlauf. Begeisterter Applaus im Ziel für die zwölfjährige(!!!), die die Damenkonkurrenz für sich entschied.

Felix Davidsen hatte einmal mehr die Konkurrenz im Griff.

Die Mannschaftswertung ging an den LT Furtwangen mit 163,4 km. Zwei Teams teilten sich den zweiten Platz. Die Läufer aus Unterkirnach und vom Sport Weiß Team kamen auf jeweils 109 km.

Die neu eingerichtet Funstrecke wurden von den Läuferinnen und Läufern noch nicht so gut angenommen. Gerade einmal 10 Läuferinnen und Läufer entschieden sich für diese Strecke. Dominik Jauch und Flora Kuß waren hier die schnellsten.

Prominenteste Teilnehmer waren Landrat Sven Hinterseh und der Vöhrenbacher Schultes Robert Strumberger. Beide nahmen zum wiederholten Male am Stauseelauf teil.

Hart, aber landschaftlich reizvoll, der Anstieg zur Hangrohrleitung.

Der spätere Sieger Felix Davidson beim Anstieg zur Staumauer, dem höchsten Punkt der Strecke.

Zu den Ergebnissen..

Mehr Bilder vom Stauseelauf...

Sreckenverlauf Funstrecke...

Streckenverlauf Hauptlauf...

Zum Intersport Denzer Cup

Zusätzliche Informationen